Unsere Tierstationen bereichern seit über 50 Jahren das Leben von Tieren, die uns wichtig sind. Unser Pflegerteam rettet, behandelt und entlässt anschließend Robbenjungen in Not von örtlichen Küsten, sei es wegen Augenproblemen, Atemkrankheiten, Unterernährung, Knochenbrüchen, Verschmutzung oder Problemen, die durch zu frühe Trennung von der Mutter verursacht werden. Das Team bietet in der „Robbenbabyrettungssaison“ (meist von September bis März) rund um die Uhr Behandlungen an, um sie gesund zu pflegen, dass sie wieder hinaus in die Wildnis können, in die sie hingehören. Unsere Pfleger bereichern das Leben unserer Besucher mit herzerwärmenden Geschichten rund um unsere Tiere. Und hoffen zwischen Mensch und Tier unvergesslich schöne Erinnerungen zu schaffen.

Wissenswertes, das Spass macht

  • Ray, eines der Robben-Männchen in Gweek, hat seine eigene Facebook-Seite.

  • In Zusammenarbeit mit dem SEA LIFE Trust baut Merlin die weltweit erste Rettungsstation für Belugawale.

  • Unsere SEA LIFE Rettungsstationen hatten vergangenes Jahr so viel zu tun wie nie zuvor.

  • Letztes Jahr haben wir 80 Heuler gerettet.

Werhier arbeitet

In unseren SEA LIFE Rettungsstationen arbeiten sehr unterschiedliche Menschen, doch eines vereint alle Team-Mitglieder: ihr großes Herz.